Dresdner Industrietage 2017

1.Einleitung

Anschließend an meinen letzten BLOG vom vorigen Montag ist heute noch einmal das Thema Personal der Inhalt. Fachkräften, heute speziell dem akademische Nachwuchs, Chancen zu bieten und in der Region zu halten, war und ist das Anliegen der Dresdner Industrietage 2017. Diese hatten in der Woche vom 15.05. bis 19.05. 2017 mit den Tagen der offenen Tür ihren Höhepunkt in diesem Jahr.

Dieses Veranstaltungsformat hat der #BVMW federführend bereits zum 16. Mal organisiert und ist die Fachkräfteinitiative des BVMW der Wirtschaftsregion Dresden. Mitglieder unseres Verbandes aber auch weitere interessierte mittelständische Unternehmen haben die Möglichkeit, ihr Unternehmen vor allem Studenten vorzustellen. Damit organisieren wir punktgenau und bedarfsgerecht die Verbindung zwischen Angebot und Nachfrage im Personalmarkt Akademiker.

2. Kontinuität der Dresdner Industrietage 2017

Der Prozess läuft kontinuierlich über das gesamte Jahr und ist vor allem durch den fortlaufenden Kontakt zu den Hochschulen und Universitäten der Region gekennzeichnet. Eine große Herausforderung besteht dabei darin, möglichst viele Studenten mit der Information zu den Dresdner Industrietagen zu erreichen. Die Vielzahl der modernen Informationskanäle ist dabei Fluch und Segen zugleich.

Ebenso wichtig ist unser permanenter Kontakt zu den potenziellen Gastgebern, unseren Unternehmern. An dieser Stelle sei mir ein herzliches Dankeschön an die Firmen, die uns teilweise schon über viele Jahre bgleiten, erlaubt. Hier zeigt sich die Kraft unseres #BVMW-Netzwerkes und auch die guten persönlichen Verbindungen zu unseren ca. 700 Mitgliedsunternehmen in der Wirtschaftsregion Dresden.

3. Nutzen

Wie in allen Jahren vorher, haben auch die Dresdner Industrietage 2017 wieder zur Vermittlung von Praktika, Informationen zu Diplomarbeitsthemen und infolge dessen voraussichtlich auch wieder zu neuen Anstellungsverhältnissen geführt. Nochmals Rückblende zu meinem letzten BLOG: diese Form der Arbeitskräftevermittlung hat durch das langfristige, beiderseitige kennen lernen einen sehr hohen Qualitätsstandard. Außerdem verringert sich das Risiko, das Arbeitsverhältnis nach der Probezeit zu beenden, für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen.

4. Nachhaltigkeit

Mit der Vorbereitung der Dresdner Industrietage 2017 wurde erstmalig auch auf Nachhaltigkeit in Bezug auf die teilnehmenden Unternehmen gesetzt. Neben der Teilnahme an den Tagen der offenen Tür  besteht ab 2017 die Möglichkeit, sich im Rahmen der Dresdner Industrietage als “attraktives Unternehmen” zu präsentieren und Kontakte zu Hochschulen aufzubauen und zu pflegen. Was das genau bedeudet, lesen sie auf der Homepage der Dresdner Industrietage.

5. Teilnehmer der Dresdner Industrietage 2017

Ich selbst war zu den Tagen der offenen Tür in der letzten Woche bei Micro-Epsilon Optronic GmbH, EKF Automation GmbH und AIS Automation Dresden GmbH.

Alle drei Veranstaltungen waren geprägt von hoher Professionalität der Firmenpräsentation, großem Interesse der anwesenden Studenten und interessanten Gesprächen aller Teilnehmer. Es hat sich auch in diesem Jahr gezeigt, dass der #BVMW hier auf dem richtigen Weg ist und als starker Netzwerkpartner einen Teil dazu beiträgt, akademische Fachkräfte regional zu binden.

Alle teilnehmenden Unternehmen der Dresdner Industrietage 2017 finden sie auf der Homepage.

Volker Helbig

Dr.-Ing. Volker Helbig ist ihr regionaler Netzwerkpartner in Dresden und persönlicher „Kontaktvermittler“ zu über 500 mittelständischen Unternehmen. Er unterstützt sie wirkungsvoll bei der Bewältigung ihrer größten unternehmerischen Herausforderungen, wie z.B. Umsatzsteigerung, Kostensenkung und Personalgewinnung. Umgesetzt wird dies durch persönliche Vernetzungen von Bedarf und Angebot aus meinem Netzwerk.